Rechtliche Informationen

Auf dieser Seite findest du die nötigen rechtlichen Informationen zu jwboard.org.

Impressum

jwboard.org wird betrieben von:
Riccardo Oppermann
Scharfsche Schlucht 1a
21077 Hamburg

Nutzungsbedingungen

I. Allgemeines

1. Das Angebot auf www.jwboard.org (nachfolgend das „Online-Angebot“) richtet sich ausschließlich an einzelne Versammlungen der Zeugen Jehovas zur Nutzung im Rahmen ihrer religiösen Betätigung.

2. Das Online-Angebot ist ein privates, nicht-kommerzielles und unentgeltliches Angebot des Website-Betreibers Riccardo Oppermann, 21077 Hamburg, (nachfolgend der „Anbieter“). Es handelt sich klarstellend nicht um ein offizielles Angebot der Religionsgemeinschaft der Zeugen Jehovas.

3. Die Nutzung des Online-Angebots erfolgt ausschließlich nach diesen Nutzungsbedingungen.

II. Vertragsschluss

1. Vertragspartner eines Nutzungsvertrags über die Nutzung des Online-Angebots sind der Anbieter und der Koordinator der Ältestenschaft der Versammlung (nachfolgend der „Vertragspartner“), für die der Vertragspartner das Online-Angebot nutzen möchte.

2. Der Vertrag kommt dadurch zustande, dass der Vertragspartner das vollständig ausgefüllte Registrierungsformular an den Anbieter übermittelt und der Anbieter das Online-Angebot für den Vertragspartner freischaltet.

3. Die Freischaltung des Online-Angebots setzt in jedem Fall voraus, dass der Vertragspartner dem Anbieter ein unterzeichnetes Exemplar der Auftragsverarbeitungsvereinbarung, die der Anbieter dem Vertragspartner im Zusammenhang mit dessen Registrierung übermitteln wird, per E-Mail an zukommen lässt.

4. Ist der Vertragspartner nicht mehr Koordinator der Ältestenschaft der Versammlung, ist dies dem Anbieter mitzuteilen. Der neue Koordinator der Ältestenschaft ist berechtigt, diesen Nutzungsvertrag fortsetzen. Der Anbieter kann in diesem Fall eine entsprechende Erklärung des neuen Vertragspartners verlangen, mit der die Fortsetzung des Vertrags zu diesen Bedingungen bestätigt wird.

III. Leistungen / Verantwortung des Vertragspartners

1. Der Vertragspartner erhält nach der Freischaltung des Online-Angebots die Möglichkeit zur Nutzung eines passwortgeschützten Online-Bereichs (nachfolgend „Nutzerseite“), das als „Schwarzes Brett“ für die im Registrierungsformular genannte Versammlung verwendet werden kann. Hierfür stellt der Anbieter dem Koordinator der Ältestenschaft einer Versammlung Speicherplatz auf einem an das Internet angebundenen Server zur Verfügung. Der Vertragspartner hat die Möglichkeit, mit den zur Verfügung gestellten Werkzeugen Inhalte (z.B. Dokumente und Videos) in die Nutzerseite hochzuladen und den von ihm ausgewählten Nutzern zugänglich zu machen.

2. Der Vertragspartner wählt die Passwörter für den die Nutzerseite (aktuell Admin-Passwort, Passwort für Nutzungsberechtigte mit Lese- und Schreibrechten und Passwort für Nutzungsberechtigte mit reinem Leserecht) selbst aus und verwaltet diese für die Dauer dieses Nutzungsvertrags in eigener Verantwortung. Der Vertragspartner wird darauf hingewiesen, dass im Wesentlichen nur die mit der angegebenen Versammlung verbundenen Mitglieder Zugriff auf die veröffentlichten Inhalte haben sollte.

3. Das Admin-Passwort darf der Vertragspartner ohne Zustimmung des Anbieters nicht weitergeben oder sonst einer anderen Person zugänglich machen.

4. Der Vertragspartner ist für die gesetzmäßige Verwendung der Nutzerseite verantwortlich. Dies gilt insbesondere für sämtliche von ihm verwendeten Inhalte und verarbeiteten Daten. Der Vertragspartner ist verpflichtet, nur Inhalte hochzuladen und zugänglich zu machen, für die er ein Nutzungsrecht besitzt bzw. dessen Urheber er ist. Der Anbieter nimmt von den Inhalten keine Kenntnis und prüft die Inhalte grundsätzlich nicht.

5. Der Anbieter ist berechtigt, den Zugang zur Nutzerseite vorübergehend zu sperren, wenn hierfür ein berechtigtes Interesse vorliegt, insbesondere Anhaltspunkte für eine rechtswidrige oder missbräuchliche Nutzung bestehen oder Ansprüche gegen den Anbieter wegen der Nutzung des Vertragspartners geltend gemacht werden.

IV. Datenschutz

1. Der Vertragspartner wird darauf hingewiesen, dass mit der Einstellung von Inhalten auf der Nutzerseite in der Regel die Verarbeitung personenbezogener Daten der Mitglieder der jeweiligen Versammlung und ggf. weiterer Dritter verbunden ist. Der Vertragspartner ist alleiniger Verantwortlicher im datenschutzrechtlichen Sinne für diese Inhalte und hat insoweit sicherzustellen, dass er zur Verarbeitung der jeweils betroffenen personenbezogenen Daten befugt ist.

2. Der Vertragspartner ist zur Erfüllung seiner datenschutzrechtlichen Pflichten verpflichtet, die Betroffenen über die Verarbeitung personenbezogener Daten zu informieren. Dies hat in der Regel vor oder bei Erhebung der Daten bei dem Betroffenen und vor der Veröffentlichung auf der Nutzerseite zu erfolgen. Die Erfüllung dieser Pflicht obliegt allein dem Vertragspartner.

V. Gewährleistung und Haftung

Der Anbieter übernimmt keinerlei Gewähr für die Leistungen nach diesem Nutzungsvertrag, insbesondere macht er keinerlei Verfügbarkeitszusagen. Mit Ausnahme von Vorsatz und grober Fahrlässigkeit ist die Haftung des Anbieters ausgeschlossen.

VI. Laufzeit

1. Der Nutzungsvertrag wird auf unbestimmte Zeit geschlossen. Beide Parteien sind berechtigt, den Vertrag jederzeit mit einer Frist von vierzehn Tagen zu kündigen.

2. Nach Beendigung des Vertragsverhältnisses ist der Anbieter zur Erbringung der vertraglichen Leistungen nicht mehr verpflichtet. Der Anbieter kann sämtliche auf dem Server befindliche Daten des Benutzers löschen. Eine Übertragung der Inhalte auf einen Server eines Drittanbieters ist nicht möglich.

Stand: 15.03.2022

Datenschutzerklärung

Mit dieser Datenschutzerklärung möchte der Anbieter von www.jwboard.org darüber informieren, in welchem Umfang und zu welchem Zweck im Zusammenhang mit dem Aufruf der Website www.jwboard.org (nachfolgend die „Website“) und der über diese Website angebotenen Dienste personenbezogenen Daten verarbeitet werden. Personenbezogene Daten sind Daten, die, unmittelbar oder mittelbar, Rückschlüsse auf die Person des Nutzers dieser Website zulassen, z.B. Name, E-Mail-Adresse und die IP-Adresse.

Allgemeines

Bei den über diese Website angebotenen Diensten handelt es sich um ein privates, nicht-kommerzielles und unentgeltliches Angebot des Website-Betreibers Riccardo Oppermann, Scharfsche Schlucht 1a, 21077 Hamburg, (nachfolgend der „Anbieter“). Das Angebot richtet sich ausschließlich an einzelne Versammlungen der Zeugen Jehovas zur Nutzung im Rahmen ihrer religiösen Betätigung und bietet den einzelnen Versammlungen ein digitales „Schwarzes Brett“. Hierfür stellt der Anbieter dem Koordinator der Ältestenschaft einer Versammlung Speicherplatz auf einem an das Internet angebundenen Server zur Verfügung. [Es handelt sich klarstellend nicht um ein offizielles Angebot der Religionsgemeinschaft der Zeugen Jehovas.]

Datenschutzrechtliche Verantwortung

Inhalte auf dem Schwarzen Brett

Die Nutzung und Verwaltung des digitalen Schwarzen Bretts einer Versammlung (siehe oben „Allgemeines“) liegt in der Verantwortung des Koordinators der Ältestenschaft der Versammlung, für die das digitale Schwarze Brett genutzt wird. Dieser ist auch Verantwortlicher gemäß Art. 4 Abs. 7 der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) für die auf dem digitalen Schwarzen Brett verfügbaren Inhalte (z.B. Dokumente und Videos). In der Regel hat der Anbieter keinen Zugriff auf und keine Kenntnis von den Inhalten. Soweit er dennoch personenbezogene Daten im Zusammenhang mit den Inhalten zur Kenntnis nimmt oder sonst verarbeitet, ist er Auftragsverarbeiter. Bei Fragen oder Beschwerden zu den auf dem Schwarzen Brett verfügbaren Inhalten sollte sich der Nutzer an den Koordinator der Ältestenschaft seiner Versammlung wenden.

Sonstige Verarbeitungen im Zusammenhang mit der Nutzung der Website

Soweit die Datenverarbeitung sonst im Zusammenhang mit der Nutzung der Website und des Online-Angebots des Anbieters steht, ist der Anbieter (siehe oben „Allgemeines“) der Verantwortliche gemäß Art. 4 Abs. 7 DSGVO.

Datenverarbeitung bei Besuch der Website

Bei Aufruf der Website werden durch den auf dem Endgerät des Nutzers zum Einsatz kommenden Browser automatisch Informationen an den Web-Server, der die Website ausliefert, gesendet. Diese Informationen werden in sogenannten Server-Logfiles gespeichert.

Folgende Informationen werden dabei ohne das Zutun des Nutzers erfasst und gespeichert:

- IP-Adresse des anfragenden Rechners

- Zeitpunkt des Zugriffs mit Angabe der Zeitzone

- Name und URL der abgerufenen Datei

- übertragene Datenmenge

- Webseite, von der aus der Zugriff erfolgt (Referrer-URL)

- verwendeter Browser und Betriebssystem Ihres Rechners

- Name des Access-Providers des Nutzers.

Diese Daten werden durch den Anbieter bzw. den Host Provider des Anbieters für den Betrieb der Website und die Gewährleistung der IT-Sicherheit verarbeitet. Die Server-Logfiles werden für einen Zeitraum von 14 Tagen gespeichert und danach automatisch gelöscht.

Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO. Das berechtigte Interesse des Anbieters folgt aus den oben genannten Zwecken einer effizienten und sicheren Zurverfügungstellung unseres Webauftritts.

Kontaktaufnahme und Nutzungsvertrag

Der Anbieter erhebt und verarbeitet personenbezogene Daten im Zusammenhang mit der Verwendung des Kontaktformulars zwecks Anfrage eines Nutzungsvertrags über die Nutzung eines digitalen Schwarzen Bretts (siehe oben „Allgemeines“) sowie im Zusammenhang mit dem Abschluss des Nutzungsvertrags und dessen Durchführung. Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO.

E-Mail-Benachrichtigungen

Nutzer können in den Erhalt von E-Mail-Benachrichtigungen über die Einstellung neuer Inhalte einwilligen. Hierfür ist die Verarbeitung der E-Mail-Adressen der Nutzer erforderlich.

Für den Versand der E-Mail-Benachrichtigungen nutzt der Anbieter den Amazon Simple Email Service (SES), einen Dienst der Amazon Web Services EMEA SARL mit Sitz in Luxemburg (AWS). Die Serverstandorte von AWS befinden sich innerhalb der EU (Dublin, Frankfurt, Paris sowie weitere). In Einzelfällen kann es aber auch zu Datenübermittlungen an die Amazon Web Services, Inc. in den USA kommen. In den USA existiert kein dem Datenschutzniveau der EU gleichwertiges Datenschutzniveau. Der Anbieter hat mit AWS einen Auftragsverarbeitungsvertrag („Data Processing Addendum“, einsehbar unter https://d1.awsstatic.com/legal/aws-gdpr/AWS_GDPR_DPA.pdf ) abgeschlossen, mit dem er AWS verpflichtet, die Daten der Nutzer zu schützen. Dennoch kann nicht ausgeschlossen werden, dass Daten, die in die USA übermittelt werden, dem Zugriff der US-amerikanischen Sicherheitsbehörden unterliegen.

Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist die Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO. Der Nutzer kann einmal von ihm erteilte Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft frei widerrufen.

Cookies

Auf der Website werden Cookies eingesetzt. Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Website auf, so kann ein Cookie auf dem Gerät des Nutzers gespeichert werden.

Unbedingt erforderliche Cookies

Der Anbieter setzt im Zusammenhang mit dem Login eines Nutzers in das digitale Schwarze Brett (siehe oben „Allgemeines“) ein Cookie. Dies ist zur Realisierung des Login-Vorgang zwingend erforderlich. Ohne Cookie müsste der Nutzer bei jedem neuen Seiten- und Dokumentenaufruf erneut sein Passwort eingeben.

Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist § 25 Absatz 2 Nr. 2 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO (berechtigte Interessen).

Besuchsstatistiken

Zur Messung der Besucherzahlen setzt der Anbieter das Open-Source Analyse-Tool Matomo (vormals Piwik) ein. Dieses Tool setzt einen Cookie, um einzelne Nutzer voneinander zu unterscheiden, sofern der Nutzer seine Einwilligung hierzu erteilt.

Da Matomo über den Server des Anbieters bzw. den Hostprovider des Anbieters gehostet wird, verlassen diese Daten nie den Zuständigkeitsbereich des Anbieters. IP-Adressen werden um drei Stellen anonymisiert und ermöglichen keinen Rückschluss auf den tatsächlichen Anschluss.

Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist die Einwilligung des Nutzers (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO).

Rechte des Nutzers

Betroffenenrechte

Bezüglich der Verarbeitung der personenbezogenen Daten stehen dem Nutzer verschiedene Rechte zu. Er hat ein umfangreiches Auskunftsrecht und kann gegebenenfalls die Berichtigung, Einschränkung und/oder Löschung bzw. Sperrung seiner personenbezogenen Daten verlangen. Im Hinblick auf die dem Anbieter vom Nutzer übermittelten personenbezogenen Daten steht den Nutzer außerdem ein Recht auf Datenübertragbarkeit zu.

Widerruf der Einwilligung und Widerspruch

Eine einmal vom Nutzer erteilte Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft frei widerrufen werden. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Sofern personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, hat der Nutzer das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus der besonderen Situation des Nutzers ergeben oder sich der Widerspruch gegen Direktwerbung richtet. Im letzteren Fall hat der Nutzer ein generelles Widerspruchsrecht, das ohne Angabe einer besonderen Situation umzusetzen ist. Der Anbieter setzt personenbezogene Daten nicht für Zwecke der Werbung ein.

Beschwerden

Beschwerden kann der Nutzer an den Anbieter oder die zuständige Aufsichtsbehörde richten.

Stand: 21.03.2022